fbpx

Großer Hammer für Gerrit Zell

Kopfüber auf dem Boden soll der Große Hammer, die Auszeichnung für den Jahrgangsbesten, stehen, Gerrit hat keine Bohrmaschine.

Zur Hamburg School of Ideas kam er durch die Kooperation der Schule mit der Hochschule Pforzheim, wo er BWL mit dem Schwerpunkt Marketingkommunikation und Werbung studierte. Sein Plan, eher strategisch zu arbeiten, wurde dann doch von dem Drang nach mehr Kreativität überholt. Das fundierte Handwerkszeug für das Arbeiten hierfür hat er nun in der Hamburg School of Ideas gelernt. 

In diesem Jahr hat ihn vor allem begeistert, so viele Kreative kennenzulernen, die es in der Kommunikationsbranche geschafft haben. Und der Austausch mit seinen Mitschülern. 

Gerrit: “Am Texterleben mag ich die positive Instabilität, die Grenze zwischen Ordnung und Chaos. Jeden Tag müssen neue Ideen aus dem Nichts, dem Chaos, geschaffen werden. Gleichzeitig müssen sie in dem System, der Ordnung, bestehen und funktionieren. Hier liegt der schmale Grad zwischen verrückt und kreativ, zwischen lustig und erfolgreich. In dem Grenzbereich zu arbeiten ist zwar anstrengend, aber erfüllend.“  Das wird er zukünftig als Junior Copywriter bei Publicis Pixelpark machen.

Daniel Zimmermann und Lisa Lehmann gratulieren wir zu dem dritt- und zweitbesten Abschluss und natürlich feiern wir unseren ganzen tollen 25. Jahrgang.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

#denkdichweiter