fbpx
FACTS & FIGURES

SCHNELLEINSTIEG

QUICK LEARNS

  • How To „Branding in Social“
  • Mediastrategie
  • Socialstrategie
  • KPI und Messung

TERMINE

  • 14. November 2022
  • 9-13 Uhr
  • INHOUSE auf Anfrage

ORT

  • online
  • im virtuellen Klassenzimmer

PREIS

  • 490 € zzgl. MwSt.
  • Frühbucher 440 € zzgl. MwSt.
  • (bis 18. Sept 2022)

ZIELGRUPPE

  • Kreative, Strateg*innen &
  • Berater*innen
  • Agentur-Führungskräfte
  • Marketing-mitarbeiter*innen

DOZENT

  • Julian Barkow

BENEFITS

  • Von den besten
    Kreativen lernen
  • Max. 10 Teilnehmer*innen
  • Bearbeitung eigener Aufgaben
  • Teilnahmezertifikat

ANSPRECHPARTNERIN

Von Profis für Profis

DER DOZENT

 
Julian Barkow ist Chief Digital Officer bei KNSK und Geschäftsleiter von KNSK/Pine. Er arbeitet seit 15 Jahren im Digital Marketing und ist Experte für Social Media, Performance und Digital Kampagnen. Julian hat früh eine Performance Marketing Agentur gegründet und nach 7 Jahren an die Social Media Agentur elbdudler verkauft. Dort hat er als Partner und Director Digital Media Kampagnen für Kunden wie Danone, Ecco oder Philips verantwortet. Bevor er bei KNSK anfing, hat er Agenturen bei der Weiterentwicklung im Digital Marketing beraten. Zum Beispiel als Interim Head of Digital bei TankTank oder Zum Goldenen Hirschen. KNSK/Pine ist eine integrierte Social Media Agentur für Strategie, Kreation, Media, Content und Management. Die Agentur arbeitet für Kunden wie Signal Iduna, Evonik, Freistaat Thüringen oder Yamaha. Julian ist regelmäßiger Speaker und Dozent. Zum Beispiel bei uns, an der Miami Ad School oder beim GWA.

Gute Gründe

INHALTE

 
Julian berät seit 2007 Kund*innen im Bereich Social Media. Seitdem hat sich vieles getan. Es gab Zeiten, in denen Marken und Agenturen den Fokus auf unterschiedliche Dinge gelegt haben. Ein paar Beispiele: Günstiges Engagement, Communityaufbau, User Generated Content oder Media.
Heute sind wir in einer Zeit in der sich zwei Dinge abzeichnen. Der Content rückt in den Fokus der Algorithmen und Social Media wird sehr viel für kurzfristige Performance eingesetzt. Dabei wird langfristiger Markenaufbau häufig vernachlässigt oder falsch angegangen.

Oder warum haben die Haspa oder Zentis Marmelade weniger Follower*innen auf Instagram als der Hund von Julians Cousine? Richtig eingesetzt liegt aber genau darin eine große Chance.
Wir beschäftigen uns in diesem Workshop mit dem Warum, vor allem aber mit dem Wie. Euch erwartet eine Mischung aus Theorie, interaktiven Arbeiten, inspirierenden Cases und der Möglichkeit Julian zu aktuellen Herausforderungen zu löchern. Julian ist ganz wichtig, dass ihr konkrete Hintergründe, Modelle, Ideen oder Tools mitnehmt, die ihr im Arbeitsaltag anwenden könnt. Entweder für euch selber oder um Personen oder Teams zu steuern.

Im Workshop geht es nicht um theoretische Hintergründe zu Markenstrategie. Wir werden es streifen, aber nicht in die Tiefe gehen. Wir gehen mit der Grundannahme „Markenaufbau ist gut“ in den Workshop und schauen uns dann an, wie das in Social Media funktioniert. Solltest es dir nicht um Brand Building gehen, dann ist dies vermutlich nicht der richtige Workshop. Bitte erwartet außerdem keine tiefgreifenden Kreativ-Learnings wie Scriptentwicklung oder Storytelling-Methoden. Dafür gibt es Expert*innen bei der HSoI. Dennoch ist der Workshop für Kreative spannend, um effektives Social Media kennen zu lernen. Julian setzt „deine“ Kreation in den Context. Dadurch lernst du die richtigen Fragen zu stellen, um interdisziplinär die besten Lösungen zu entwickeln.

Ablauf, Learnings & Benefits

9:00
Intro & Welcome
9:10 bis 10:30
Theorie
  • Wie hängen Markenaufbau und Social Media zusammen?
  • Was muss man konkrete dafür bei Kreation, Content, Media und Community Management beachten?
  • Wie kann man den Effekt messbar machen??
10:30 bis 11:00
Breakout-Session I: Interaktive Anwendung des Gelernten anhand eines konkreten Beispiels und gegenseitige Vorstellung
11:00 bis 11:30
Pause
11:30 bis 12:00
Toolbox: Vorstellung hilfreicher Tools und wann sie eingesetzt werden.
12:00 bis 12:30
Breakout-Session II: Ausprobieren der Tools und gegenseitige Vorstellung
12:30 bis 13:00
Q&A: Diskussion, Fragen und Möglichkeit konkrete mitgebrachte Cases oder Herausforderungen zu diskutieren .
Ende
  • Das optimale Content-Mix-Modell
  • Charakteristika einzelner Content-Typen
  • Branding-Basics für die Kreation
  • Zusammenspiel Kampagne und Always-On
  • Die Rolle von Media & konkrete Planung
  • Die richtigen (und falschen) KPI
  • Erfolgsmessung und Tools
  • Das richtige Mindset entwickeln
  • Community Management Basics
  • Von den besten Kreativen lernen
  • Intensivseminar
  • Teilnehmerzahl begrenzt auf max. 10 Personen
  • Bearbeitung eigener Aufgaben | Training on your job
  • Teilnahme-Zertifikat der Hamburg School of Ideas
KURS: WORKSHOP Social Media for Brand Building (Online-Workshop)

ANMELDEFORMULAR


WEITERE FORTBILDUNGSANGEBOTE

Was hat's gebracht?

GUT BESPROCHEN

  • Meine Erwartungen wurden aufgrund des starken Praxis-Anteils und der spannenden Theorie übertroffen. Die Inhalte haben mich sensibilisiert, auf vielen Ebenen.
  • Mit (wenn nicht) das ergiebigste Seminar, das ich bisher besucht habe. Wer sich darauf einlässt, dass man als Teilnehmer auch viel Eigenleistung zeigen muss, um zu lernen, der nimmt sehr viel an neuen Eindrücken und an Aha-Momenten mit nach Hause. Meine komplette Denke hat sich durch das Seminar aufgefrischt und erweitert. Das bringt mich bei jedem Text weiter. Die Inhalte waren bereichernd, weil sie mir mehr Sicherheit beim Texten gegeben haben. Weil es immer wieder „Klick“ gemacht hat im Kopf und ich textliche Wege ganz plötzlich besser verstehen, anders wahrnehmen, deutlicher erkennen konnte. Und ich habe selten so effizient und in einem so angenehmen Rahmen aus Fehlern gelernt.
  • Ich habe das Gefühl, als habe mir jemand eine Brille aufgesetzt. Der Blick auf Texte aller Art hat sich für mich verändert. „Intuition hat immer Recht. Und Michael Matthiass.“ (Redaktion + Text)
  • Die Herangehensweise von Michael Matthiass ist nachhaltiger als die Vermittlung nackter Fakten.
  • Der Kurs hat meinen Blick für die Bedeutung von Texten geschärft und mir als freiberuflicher Texterin ein konstruktives Feedback gegeben.